SCHACHCLUB
SCHWAZ

gegründet 1931
Kontakt: Margit BOGNER
kontakt@schachclub-schwaz.at
 
 

NEWS

TRIENT/MARTIGNANO in Freundschaft

Anfang September 2018 wurde unser Verein nach Trient eingeladen, um ein Freundschaftspiel gegen die Partnergemeinde Trient/Martignano auszutragen. Es war bemerkenswerter Ausflug, den wir gemeinsam mit der Trachtengruppe "Almrausch-Sölleiten" machten. In Trient wurden wir herzlichst empfangen. In einem Weingut außerhalb von Trient bezogen wir unser Quartier, was uns sehr gut passte, den dort gab´s guten Wein. Am Nachmittag des ersten Tages besuchten wir das Technikmuseum der Stadt Trient, Am Abend zeigten die "Schuachplattler" was sie drauf hatten und boten im Festzelt eine perfekte Darbietung. Danach labten wir uns im Quartier noch mit ein paar guten Tropfen des köstlichen Weines und genossen einen gewaltigen Sonnenuntergang.
Das Freundschaftsmatch am nächsten Tag, das überall in Trient mit Plakaten angekündigt worden war, zeigte eine starke Trienter Mannschaft und eine kämpferische Schwazer Auswahl. Schließlich endete die Freundschaftsbegegnung eben freundschaftlich mit einem 1:1. Die Zweiwertung konnten wir knapp mit 10,5: 7,5 für uns entscheiden. Es war eine sehr schöner Ausflug, der auf einem Aussichtsberg bei Trient endete, von dem wir bei herrlichem Wetter und toller Aussicht von der Partnergemeinde Abschied nahmen. Eine Einladung für das kommende Jahr wurde natürlich noch angeboten!

> Siehe weitere FOTOS dieser Veranstaltung

BERLIN war eine Reise wert!


Im März 2018 ging unser Verein auf große Reise. 11 Schachclubmitglieder packten ihre Koffer und setzten sich in den Zug nach Berlin, um dort die Schachbesten der Welt beim Finale des Kandidatenturnieres anzufeuern. Mit dem ICE war die Reise nicht nur schnell, sondern sehr bequem. Das Hotel in der Nähe des Kurfürstendammes war perfekt. Von dort aus entdeckten wir die deutsche Bundeshauptstadt. So machten wir Potsdamm unsicher und schlenderten entlang der ehemaligen Zonengrenze bis zum Jackpoint Charly. Musemsbesuche, Theaterabend und Einkaufsbummel standen natürlich auch auf dem Programm, ehe wir uns zu den Schachgrößen beim "Gleisdreieck" im "Kühlhaus" mit der U-Bahn auf den Weg machten. Dies war dann aber der ultimative Höhepunkt der Reise, den wir wohl alle nicht mehr vergessen werden. Jedenfalls ein großer Dank gilt da unserer Margit, die alles bestens geplant hatte.

> Siehe FOTOS der Reise nach Berlin


© SC Schwaz - ZVR-Nr.: 535280590